GS Karl Günzel kann sich beim Hockeyturnier behaupten

Am 17.02.2018 fand für die dritten und vierten Klassen in der Heubner-Halle in Freiberg das alljährliche Hockeyturnier statt.

In zwei kurzen Probetrainings hatten sich einige Kinder besonders geschickt im Umgang mit Ball und Schläger angestellt. Diese Kinder waren daher nun die Schulmannschaften der Klassen 3 und 4. Gespielt wurden 2 parallel laufende Turniere. Bei den dritten Klassen spielten 5 Mannschaften im Modus Jeder gegen Jeden. Bei den 4. Klassen spielten 7 Mannschaften in zwei Staffeln und anschließend staffelübergreifend um die Platzierungen. Zusätzlich mussten neben dem Turnier auch noch 3 Geschicklichkeitsstaffeln von allen Mannschaften schnellstmöglich bewältigt werden. Sowohl die Platzierung im Turnier, als auch die Platzierung bei den Staffeln, entschieden letztlich über das Gesamtabschneiden der Mannschaften.

Zunächst waren die Drittklässler gefordert. Sie betreute freundlicherweise Herr Axt und sie mussten eine Art „Frisbeehockey“ spielen. Auf beiden Feldseiten gab es zwei Tore. Ein Frisbee musste mit der aufgelegten Hand über den Boden geschoben bzw. gepasst werden und schließlich möglichst in einem der zwei gegnerischen Tore landen.

Gleich im ersten Spiel hatten es die Drittklässler schwer und konnten zwar zwei Tore durch Sophia (3b) verbuchen, aber mussten 6 Gegentore hinnehmen. Nach der anschließenden Teambesprechung hatte man sich viel vorgenommen. Im zweiten Spiel konnten Lena (3b) und Max (3a) je ein schönes Tor erzielen, doch der Gegner war auch hier etwas cleverer im Nutzen der Freiräume. Letztlich verlor man das zweite Spiel leider mit 2:5. Doch man ließ sich nicht entmutigen und besprach sich weiter- mit Erfolg. Im vorletzten Spiel agierte man engagiert und bekam seine Chancen. Nach guten Pässe von Niclas, Sophia und Max, kamen einige Möglichkeiten zustande. Trotz sehr breit stehender Torhüter erzielten Amelie und Aurel (3a) die so wichtigen Treffer. Lediglich ein Gegentreffer musste hingenommen werden. Im letzten Spiel zeigte sich dann auch nochmals die Leistungssteigerung der Drittklässler. Man gewann das letzte Spiel des Turniers klar mit 3:1. Die Tendenz war also deutlich erkennbar.

Der Turnierbeginn für die Viertklässler, die Minihockey spielten, war auch etwas holprig. Nach einem 3:1 Rückstand, drehte man das Spiel noch auf 5:3, bevor man es kurz vor Schluss noch mit einem 5:5-Endstand aus der Hand gab. Drei Tore von Willy (4a) und zwei Tore von Farin (4b) reichten letztlich nicht ganz. Die Verteidigung musste noch etwas besser werden. Nach der Besprechung ging es ins zweite Spiel. Es galt näher an den Leuten zu verteidigen und schneller umzuschalten. Dies gelang nun deutlich besser und im zweiten Spiel gab es einen klaren 5:1-Sieg. Hierbei glänzten die beiden Jungs durch gutes Zusammenspiel in der Offensive und Amy und Elmiene (beide 4a) ließen dem Gegner kaum Möglichkeiten zum Tor zu kommen. Nun ging es darum im Finale anzutreten oder um Platz 3 zu kämpfen. Dies entschied ein Spiel gegen eine Mannschaft aus Meerane. Doch dieser Gegner war einfach zu übermächtig. Unseren Viertklässlern standen geübte Hockeyspieler gegenüber, die gekonnt verteidigten und effektiv nach vorne arbeiteten. Mit viel Kampf und Einsatz konnten Amy, Elmiene, Farin und Willy den Entstand bei einem 0:3 halten. Also ging es nun im letzten Spiel um Platz 3. Durch gute Deckung und viel Ehrgeiz gewann man das letzte Spiel mit 6:4.

Nun musste man jedoch noch die Wertungen der Geschicklichkeitsstaffeln abwarten. Bei der Siegerehrung wurden unsere Drittklässler letztlich knapp auf den 5. Platz verwiesen. Die Viertklässler konnten ihren 3. Platz knapp verteidigen.

Weihnachten im Schuhkarton

Auch in diesem Jahr beteiligten sich viele Schülerinnen und Schüler unserer Grundschule an der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“

und brachten 58 liebevoll gepackte Schuhkartons mit.

Am Donnerstag, dem 9. 11. 2017, beluden alle Kinder das Auto von Frau Schmidt, das ist die Mutti einer ehemaligen Schülerin, mit ihren Päckchen und schickten diese so auf die weite Reise.

Von einigen Kindern bekamen wir in diesem Jahr sogar 2 Schuhkartons.
Eine tolle Idee hatte auch die Klasse 2b: mit Unterstützung ihrer Klassenlehrerin und der Horterzieherin packten die Kinder gemeinsam 3 Schuhkartons mit Geschenken ein.

Wir haben uns über die rege Teilnahme sehr gefreut, aber besonders werden sich die Kinder freuen, die diese Päckchen als Weihnachtsgeschenk erhalten.

An dieser Stelle möchten wir auch allen Eltern, HorterzieherInnen und LehrerInnen danken, die diese Aktion unterstützt haben.

Dankeschön!

Sieg im Schwimmbecken!

Am 25. April 2017 fand das Kreisfinale Freiberg der Wettkampfklasse V (2. Klasse) im „Schwimmen“ statt. Insgesamt nahmen acht Grundschulen daran teil. Auch sechs Schülerinnen und Schüler der GS „Karl Günzel“ waren mit am Start. Sie hatten verschiedenste Disziplinen zu absolvieren. Nach vier anstrengenden und spannenden Durchgängen kamen unsere Schülerinnen und Schüler als Sieger aus dem Schwimmbecken!
smilay by mr nathaniel vargas from glendale

Damit qualifizierte sich unsere Mannschaft
für das Regionalfinale am 18. Mai in Chemnitz.

Wir gratulieren den Sportlern zu diesem Erfolg!

Platzierungen:

  1. Platz: GS „Karl Günzel“ Freiberg
  2. Platz: GS „Theodor Körner“ Freiberg
  3. Platz: GS Frankenberg

Risiko Raus

Am 27. Januar 2017 fand eine der Vorrunden des Staffelwettbewerbes der Kampagne „Risiko-Raus“ statt. Auch eine Auswahl von Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 2, 3 und 4 der GS „Karl Günzel“ war wieder mit am Start.

Risiko Raus 2017

Risiko Raus 2017

Sie kämpften gegen vier weitere Mannschaften und errangen am Ende den 3. Platz!

Wir gratulieren den Sportlern zu diesem Erfolg!

Platzierungen:

  1. Platz: GS „Georgius Agricola“ Freiberg
  2. Platz: GS „Theodor Körner“ Freiberg
  3. Platz: GS „Karl Günzel“ Freiberg